Wieviel kostet die Behandlung ?

Derzeit kann man sich als Patient direkt an einen Osteopathen D. O. wenden, ohne zuvor einen Arzt aufsuchen zu müssen. Der Osteopath besitzt die erforderlichen und notwendigen Kompetenzen, um festzustellen, ob die Patienten, die ihn aufsuchen, und der Grund ihres Kommens, in seinen Kompetenzbereich fallen oder nicht.

Da der Beruf im Großherzogtum Luxemburg nicht geregelt ist, schwanken die Behandlungstarife zwischen 50 und 100 Euro.
Klassischerweise sind zwischen zwei und sechs Sitzungen notwendig, je nach Schwere des Problems auch mehr.

Rückerstattung ?

Die luxemburgische Krankenkasse CNS  erstattet die Kosten für osteopathische Behandlungen nicht, insoweit als diese Disziplin im Großherzogtum Luxemburg (im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern) nicht offiziell anerkannt ist.

Es gibt allerdings eine wachsende Zahl von Krankenzusatzversicherungen, die eine Teilerstattung von Sitzungen bei einem diplomierten Osteopathen, der Mitglied der ALDO ist, anbieten.

Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrem Versicherer, Ihrem Osteopathen D. O. oder beim Sekretariat der ALDO :

Sekretariat: Herr Michotte, bitte vorzugsweise per E-mail kontaktieren
E-Mail:info@osteopathie.lu